Control 2020: „Der Platz, an dem man sein muss!”

In knapp drei Monaten ist es wieder soweit: Vom 05. bis 08. Mai 2020 lädt der Messeveranstalter Schall zur nächsten Weltleitmesse für Qualitätssicherung (QS) ein: der 34. Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung. Sie ist die international wichtigste Fachveranstaltung für alle Themen rund um Visiontechnologie, Bildverarbeitung, Sensortechnik sowie Mess- und Prüftechnik.

Für zahlreiche ausstellende Unternehmen ist die Control die wichtigste Messe im Jahr – ein Branchenevent, das mit 33 Prozent Auslandsausstelleranteil zunehmend international geworden ist. Teilnehmerstimmen der Fachmesse im Mai 2019 unterstrichen die Bedeutung der Control als global anerkannte und führende Technologie-, Kommunikations- und Business-Plattform rund um das Qualitätswesen in der industriellen Produktion. „Jedes Jahr immer wieder hervorragend!“ „Der Platz, an dem man sein muss!“ Hier treffen sich die internationalen Marktführer, um mit fachkundigen und interessierten Besuchern aus der Industriepraxis die Null-Fehler-Produktion zu diskutieren und neue Lösungen zu erarbeiten.

 

„Mit Abstand die wichtigste Messe in Deutschland“

Zum Beispiel ist für die Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH in Oberkochen die Control mit Abstand die wichtigste Messe in Deutschland, bestätigt Michael Lücke, Leiter Events und Messen, Corporate Brand and Communications bei ZEISS: „Die Fachbesucher kommen hier ausschließlich aus der Qualitätssicherung, und das genau ist unsere Zielgruppe.“ Das Unternehmen stimmt den Neuheiten-Launch regelmäßig exakt auf den Control-Termin ab. Den diesjährigen Messe-Schwerpunkt umschreibt ZEISS mit „Connect to Productivity and manufacture a better future“. „Wir sind mit einer umfassenden Lösungs- und Produktpräsentation für die Qualitätssicherung in den Leitindustrien Automotive, Aerospace, Maschinenbau und weiteren Branchen vor Ort und zeigen erstmalig integrierte QS-Lösungsmöglichkeiten nach der Akquise von GOM“, informiert Michael Lücke. „Gemeinsam mit GOM wird ZEISS QS-Lösungen für die Aerospace-Industrien in den Fokus stellen.“

ZEISS hebt den hohen Nutzen der Control für die Fachbesucher hervor: „Hier gibt es eine kompakte Übersicht über alle führenden QS-Lösungen“, fasst Michael Lücke den Besuchernutzen zusammen. „Alle Aussteller zeigen hier ihre neusten Entwicklungen und Innovationen zum Thema Qualitätssicherung. In dieser geballten Form ist das auf keiner anderen Messe gewährleistet. Hinzu kommt der sehr wichtige persönliche Kontakt mit Herstellern und Kunden im gleichen Fachbereich.“

 

„Genau unsere Zielgruppe“

Auch Prof. Dr. Heiko Wenzel-Schinzer, CDO der WENZEL GROUP GmbH & Co. KG, betont die Bedeutung der Control: „Als Weltleitmesse für die Qualitätssicherung ist die Control für uns jedes Jahr das Messehighlight. Durch zahlreiche neue Weltpremieren, Produkte und Lösungen zieht die Control viele Fachbesucher an, die genau unserer Zielgruppe entsprechen. Wir bieten ihnen die Hard- und Software, die sie für die Erfüllung Ihrer Anforderungen brauchen. Außerdem können wir unsere Kunden dort beraten, ihre Messtechnik-Infrastruktur und damit ihre Prozesse zu optimieren.“

Auch den besonderen Nutzen für den Fachbesucher hebt Prof. Wenzel hervor: „Die Messe bündelt die gesamte Kompetenz des Marktes. Hier hat der Kunde kurze Wege, um die verschiedenen Angebote zu vergleichen. Das spart ihm natürlich Zeit und Geld. Und die Besucher können wertvolle Kontakte knüpfen.“

 

Trendthemen: integrierte Lösungen, vernetzte Produktion, Künstliche Intelligenz

Prof. Wenzel verweist auf einschlägige Trendthemen in diesem Jahr: „Neben dem Trend hin zu Lösungen, die gut in den Produktionsprozess der Kunden integriert werden können, drängen sich Themen wie die vernetzte Produktion oder künstliche Intelligenz in den Vordergrund. Gerade für mittelständische Unternehmen ist dies eine Herausforderung. Mit unserer Softwarelösung WM | SYS Analyzer bietet WENZEL umfangreiche Möglichkeiten zur Steuerung und Analyse der Messaufgaben und der dabei eingesetzten Maschinen.“

 

QS-Impulsgeber, Eventforum, Kommunikationsplattform, Röntgenjahr

Auch in diesem Jahr wird das Fraunhofer IPA wieder ein Eventforum ausrichten. Die Sonderschau wird rund um das Thema „Die Trends in der Qualitätssicherung – Digitalisierung, Automatisierung und KI in der Praxis“ gestaltet. Messebesucher haben hier die Möglichkeit, sich gezielt und umfassend über zukunftsweisende Technologien und Einsatzmöglichkeiten moderner Mess- und Prüftechnik zu informieren. Die Demonstratoren werden einen Eindruck davon geben, wie Themen der Digitalisierung, verschiedene Automatisierungslösungen u.a. mit Bild- und Signalverarbeitung und Methoden der künstlichen Intelligenz, zum Beispiel maschinelle Lernverfahren, in der Praxis erfolgreich eingesetzt werden können. Der Fokus liegt auf der praktischen Umsetzung in der Qualitätssicherung, die anhand von Beispielen auf dem Messestand demonstriert werden. Außerdem erhält der Besucher eine Möglichkeit, KI-Anwendung in der eigenen Problemstellung zu identifizieren und zu bewerten.

In diesem Jahr feiert das Fraunhofer IIS die Entdeckung der Röntgenstrahlung vor 125 Jahren durch Wilhelm Conrad Röntgen. Das „Röntgenjahr“ wird daher auch ein Control-Thema sein. Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT Fürth ist wie immer als Aussteller am Fraunhofer-Vision-Stand in Halle 6 vertreten.

 

Control 2020: „Next level quality assurance!“

Der Control-Veranstalter hält in Sachen Wandel und Qualitätsverbesserung beim Tempo mit und geht auch in diesem Jahr mit einem topaktuellen Produkt- und Leistungsangebot, das Anwendern neue Ansätze und umfassende Reallösungen für alle in der industriellen QS relevanten Problemstellungen bietet, auf die nächste Stufe: „Next level quality assurance!“ Das Messekonzept unterstützt den direkten fachlichen Austausch zwischen Anbietern und Anwendern und sichert den Technologie-Transfer bis tief hinein in den praktischen Produktionsalltag. Weitere Infos, Ausstellerstimmen und ein Rückblick auf die Control 2019 auf www.Control-Messe.de