Control 2022: Boom-Thema Industrielle Qualitätssicherung!

Die 34. Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – wird vom 03. bis 06. Mai 2022 in Stuttgart stattfinden. Die einmalige Businessplattform für die Bereiche Visiontechnologie, Bildverarbeitung, Sensortechnik sowie Mess- und Prüftechnik wird sehnlichst erwartet. Der Buchungsstand ist hocherfreulich und die internationale Beteiligung beachtlich. Nicht ohne Grund: Die industrielle Qualitätssicherung steigt weiter an Bedeutung und war noch nie so wichtig wie derzeit. 


Der Messeveranstalter P. E. Schall GmbH & Co. KG läutet die nächste Control, Weltleitmesse für Qualitätssicherung (QS) ein. Es ist die global hochgeschätzte und führende Technologie-, Kommunikations- und Business-Plattform rund um das Qualitätswesen in der industriellen Produktion und musste zwei Jahre pausieren. Jetzt wartet die Branche darauf, sich endlich wieder in Stuttgart treffen zu können. „Die Fachmesse zählt seit Jahrzehnten für viele Unternehmen zur wichtigsten Messe im Jahr. Sie ist als internationales Branchenhighlight gesetzt“, sagt Geschäftsführerin Bettina Schall. „Schon sieben Monate vor Messebeginn gibt es einen hohen Buchungsstand auf gut 21.000 Quadratmeter und einen Anteil an ausländischen Ausstellern von 34 Prozent. Das ist einmalig!“


Branche freut sich auf Präsenzveranstaltung 


„Schließlich wächst die industrielle QS täglich in ihrer Bedeutung in allen produzierenden Branchen und greift inzwischen auch auf den Dienstleistungssektor über“, unterstreicht Projektleiter Fabian Krüger. „Deshalb wird es jetzt höchste Zeit, sich in Sachen QS wieder persönlich auszutauschen und konkrete Lösungen up-to-date zu diskutieren. Aussteller und Fachbesucher wollen und müssen sich unbedingt wieder live sehen und über Neuheiten sprechen, diese Notwendigkeit ist deutlich zu spüren. Besucher fragen schon jetzt nach Tickets.“
Die vergangenen Monate haben die Notwendigkeit der QS in allen Bereichen getrieben wie nie zuvor: steigende Automatisierung, Digitalisierung, kontaktlose Abläufe, Remote-Services, Null-Fehler-Produktion und durchgehende Rückverfolgung in jeglichen Branchen und Herstellungssegmenten haben die Anforderungen an Mess- und Prüftechnik sowie Visionstechnologie, Bildverarbeitung und Sensortechnik auf ein neues Level gehoben. 


Persönliche Begegnung prägt geschäftliche Beziehung


„Die Control ist für uns als messwelk GmbH mit unseren Partnerfirmen WYLER AG und Marcel-Aubert-SA die wichtigste Messe des Jahres“, konstatiert Tobias Welk, Vertriebs- und Laborleiter bei der messwelk GmbH in Kleinostheim. „Die Teilnahme ist für uns seit dem zweiten Jahr des Bestehens der Messe selbstverständlich. Am Messestand wird eine kompetente technische Beratung für unsere Kunden zu einem persönlichen Erlebnis, das eine geschäftliche Beziehung über viele Jahre prägen kann. Wir erwarten für 2022 eine überdurchschnittliche Besucherzahl und somit ein hohes Umsatzpotenzial der Messeteilnahme.“

Fix im Kalender: 03. bis 06. Mai 2022 sind Tage der Qualitätssicherung!


Anwender aus allen Branchen finden auf der Control alles Erforderliche für die industrielle Null-Fehler-Produktion – von der mechatronischen Messtechnik über IBV-Lösungen und Testsysteme bis hin zu robotergestützten und durchgängig digitalisierten QS-Lösungen für die stückzahlflexible Variantenfertigung. QS hat im Verlaufe der Jahre stetig an Bedeutung gewonnen. Sie ermöglicht Prüftechnik-Anwendern den geschlossenen Datenaustausch in vernetzten Abläufen. Immer wieder hervorgehoben wird der hohe praktische Nutzen der Control für die Messebesucher und der fachliche Austausch auf Top-Niveau. Alle Aussteller zeigen hier ihre neusten Entwicklungen und Innovationen zum Thema QS, was in dieser konzentrierten Form auf keiner anderen Messe umgesetzt wird.